Silotop Zero

SILOTOP ZERO ist ein Filter mit zylindrischem Gehäuse zur Entlüftung und gleichzeitigen Entstaubung von pneumatisch befüllten Silos. Sein Edelstahlgehäuse beinhaltet vertikal eingesetzte POLYPLEAT- Filterelemente aus ABSOLUTE Filtermedium. Das Druckluftabreinigungssystem ist in die Scharnier-Wetterhaube integriert.

Hopperjet

Entlüftungsstaubfilter für Zwischenbehälter

HOPPERJET ist ein rechteckiges Entlüftungsfilter mit geringer Aufstellfläche zum Einsatz auf Zwischen- und Wiegebehältern. HOPPERJET kann in den verschiedensten Industriebereichen eingesetzt werden.

Hoppertop

Entlüftungsfilter für Waagenbehälter.

HOPPERTOP ist ein kompaktes, zylindrisches Entlüftungsfilter mit geringem Platzbedarf zum Aufsatz auf mechanisch befüllte Zementwaagenbehälter in Betonaufbereitungsanlagen.

Füllstandsmelder ILT

Die Füllstandsmelder vom Typ ILT wurden entwickelt, um mittels eines elektrischen Signals, ausgelöst durch die Rotation eines Paddels, den maximalen oder minimalen Füllstand eines in einem Behälter, Trichter oder Silo befindlichen Schüttguts anzuzeigen.

Füllstandsmelder ILS

ILS ist ein System zur kontinuierlichen Messung des Füllstands in Silos oder Behältern, die pulver- oder granulatförmige Medien jeglicher Art beinhalten.

Druckausgleichventil VCP

VCP Druckausgleichsventile bestehen aus einem zylindrischen Gehäuse, welches auf einen mit dem Silodach verschweißten Flanschstutzen, unter Verwendung einer Dichtung, geflanscht wird. Die innere Stahlscheibe wird von einem Federstab in Position gehalten und öffnet bei Unterdruck. Der äußere Stahlring wird von drei Federn in Position gehalten und öffnet bei Überdruck. Das Ventil hat eine Wetterhaube aus Edelstahl.

Druckausgleichventil VHS

VHS Druckausgleichsventile bestehen aus einem zylindrisch geformten Metallgehäuse, welches durch Spannringe an einem in das Silodach eingeschweißten Stutzen befestigt ist, einem Abluftstutzen Dieser kann mit einer Rohrleitung verbunden werden, einer elastischen Membran, die augenblicklich, d.h. ohne jegliche Zeitverzögerung, den Druckausgleich herstellt. Ebenso kann Sie mit einem Satz Gegengewichte, welche das Ventil unter normalen Bedingungen geschlossen halten sowie einer Wetterhaube verbunden werden.

Drehklappenverschluss VFS

VFS Drehklappen bestehen aus zwei Rahmenhälften aus Aluminium-Druckguss, einem Drehteller aus mit SINT Polymerwerkstoff ummanteltem Stahlkern oder aus Stahlguss und einer vorgespannten Elastomer-Dichtung. Für Nahrungsmittel steht eine Version mit Edelstahlteller und Integraldichtung mit FDA-Zulassung zur Verfügung. In der Version V1FS sind die Klappen mit einem oberen Flansch und einem unteren Bördelstutzen zur Befestigung eines Kompensators mittels Schlauchschelle ausgeführt. Die Version V2FS ist dagegen oben und unten mit identischen Flanschen ausgestattet.

Drehklappenverschluss VFF

VFF Siloabsperrklappen bestehen aus einem einteiligen, auf der Innenseite mit SINT Polymerwerkstoff ausgekleideten Stahlgehäuse. Der integrierte obere, quadratische Flansch lässt sich dank seiner vier Langlöcher an runde Siloflansche unterschiedlicher Größen problemlos anbauen. Die Klappenteller bestehen aus oberflächenbehandeltem Stahl.

Flachschieber VL

Die Flachschieber der Baureihe VL bestehen aus einem zweiteiligen Stahl- oder Edelstahlrahmen, der im produktberührenden Bereich mit SINT Polymerwerkstoff beschichtet ist. Das Schieberblech ist entweder ebenso mit SINT Polymerwerkstoff beschichtet oder aus Normal- oder Edelstahl. Die Verwendung von SINT erhöht die Verschleißresistenz im Vergleich zu herkömmlichen Absperrschiebern beträchtlich. Darüber hinaus kann auf eine Flanschdichtung verzichtet werden.

Zementschnecke ES

Als eine spezielle Version des modularen TU Rohrschneckensystems werden die aus Normalstahl gefertigten ES Zementschnecken mit einer den harten Einsatzbedingungen entsprechenden Oberflächenbehandlung und einer Pulverbeschichtung versehen. ES Zementschnecken bestehen aus einem Rohrtrog, der mit mindestens einem Einlauf- und einem Auslaufstutzen bestückt ist, aus an jedem Rohrende aufgeschweißten Verbindungsflanschen, einer auf ein Innenrohr geschweißten Schneckenwendel mit jeweils an beiden Innenrohrenden aufgeschweißten Wellenverbindungsbuchsen, zwei Endlagereinheiten mit sich selbst nachstellenden Wellenabdichtungen, von denen eine in die Antriebseinheit integriert ist sowie eine bestimmte Anzahl von Zwischenlagern entsprechend der Gesamtlänge der Förderschnecke. Des Weiteren sind ES Zementschnecken mit einer dem Einsatz entsprechenden Antriebseinheit ausgerüstet. ES Zementschnecken gehören zur Familie der mittelschweren Ausführungen.

Rohrschneckenförderer TU

TU Rohrschneckenförderer sind aus Normalstahl gefertigt und mit einem dem Einsatz entsprechenden Oberflächenfinish versehen. Die Schnecken bestehen aus einem Rohr mit mindestens einem Einlauf- und einem Auslaufstutzen. Die auf ein Innenrohr aufgeschweißte Schneckenwendel mit einer Wellenverbindungsbuchse an jedem Wendelende bilden das Innere der Schnecke. Zwei Endlagereinheiten inklusive nachstellbarer Wellenabdichtungen schließen die Schnecke ab. Abhängig von der Gesamtlänge der Schnecke wird eine gewisse Anzahl von Zwischenlagern verbaut. Die auf den Einsatz abgestimmten Getriebemotoren komplettieren die Schnecke.
TU Rohrschnecken werden lediglich in mittelschwerer Ausführung gefertigt. Alle Modelle sind in der Version mit ATEX-Zertifizierung für Zone 22 erhältlich.

Vertikalschneckensystem VE

Das VE Vertikalschneckensystem besteht aus einer horizontalen Zuführschnecke und einer vertikalen Förderschnecke. Die horizontale Zuführschnecke, die Material aus einem Silo oder Trichter austrägt oder es von einem vorgeschalteten Dosierorgan zur Vertikalschnecke befördert, besteht aus einem U-Profiltrog aus Normalstahl mit einem dem Einsatz entsprechenden Oberflächenfinish. Der Auslaufbereich besteht aus einem kurzen Rohrteil, welches im rechten Winkel auf den unteren Rohrabschnitt der Vertikalschnecke geflanscht ist. An den beiden Enden der horizontalen Zuführschnecke ist jeweils ein Verbindungsflansch angeschweißt. Der Trog bzw. Rohrtrog umschließt eine rotierende Schneckenwendel mit Wellenverbindungen an beiden Enden zu den Wellenzapfen der Endlagereinheiten. Die horizontale Zuführschnecke kann je nach ihrer Gesamtlänge mit einem oder mehreren Zwischenlagern ausgestattet sein. Des Weiteren ist die Schnecke mit einem für den jeweiligen Einsatz geeigneten Antrieb ausgerüstet.
Die Vertikalschnecke besteht aus einem ein- oder mehrteiligen Rohrmantel inklusive eines Basisteils mit Tangentialeinlauf zur Verbindung mit der horizontalen Zuführschnecke, einem geneigten Auslaufstutzen im obersten Rohrabschnitt, auf den Rohrenden aufgeschweißte Flansche zur Verbindung der einzelnen Schneckenteile, einer rotierenden, ein- oder mehrteiligen Schneckenwendel mit Wellenverbindungsbuchsen an jedem Wendelende, einem Basislagerdeckel mit integrierter Gleitlagerbuchse und einer bestimmten Anzahl Zwischenlager je nach Förderhöhe. Der auslaufseitig montierte Antrieb mit integrierter Endlagereinheit, an der die Schneckenwendel hängt, sowie die selbst justierende Wellenabdichtung sind den jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst.
VE Vertikalschneckensysteme sind nur in der mittelschweren Ausführung lieferbar.

Becherwerke EHN

Becherwerke vom Typ EHN wurden speziell für die kontinuierliche Senkrechtförderung von Zuschlagstoffen und Mineralien in extra schweren Anwendungsbereichen entwicklelt. Diese Becherwerke haben eine niedrige Umlaufgeschwindigkeit und sind in feuerverzinktem Stahl ausgeführt. Sie bestehen aus dem Becherwerkskopf mit Antriebsstation und der Fußeinheit, fest installierten Umlenktrommeln zur Führung des Bechergurts, einer variablen Anzahl an Schächten, einem Zwischenschacht mit Inspektions- bzw. Bechermontagetür sowie allen sonstigen Gehäuseteilen. Die speziellen Schwerlast-Becher sind aus verschleißgeschütztem Normalstahl gemäß DIN 15234 und bieten eine längere Lebensdauer bei der Förderung höchst abrasiver Materialien.
Durch die breite Auswahl an Optionen und Zubehör können hochleistungsfähige Becherwerksvarianten konfiguriert werden, die an zahlreiche Anwendungsumgebungen angepasst sind, dem neuesten Stand der Technik entsprechen bzw. konform mit den einschlägigen Normen sind.

WAMFLO geflanschte Rundfilter

Die WAMFLO Entstaubungsfilterreihe ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung von WAM in der Entstaubungstechnologie. Seit Produktionsbeginn haben zehntausende Einheiten die weltweiten Produktionsstätten der Gruppe verlassen. In verschiedenartigen Konfigurationen hat WAMFLO seine Einsatzfähigkeit für verschiedene Anwendungen in praktisch allen Industriebereichen bewiesen.
WAMFLO Entstaubungsfilter bestehen aus einem zylindrischen Edelstahlgehäuse mit vertikal montierten Filterelementen und einer Flanschverbindung an der Filterunterseite. Das Druckluftabreinigungssystem ist in die Wetterhaube integriert. WAMFLO Entstaubungsfilter sind mit oder ohne Absaugventilator lieferbar.
Für Versionen mit Ventilator oder bei eingeschränkter Raumhöhe kann der WAMFLO mit einer großen Wartungstür ausgestattet werden, die den seitlichen Wechsel der Filterelemente ermöglicht.
Der WAMFLO Food ist für den Einsatz in der Nahrungsmittelindustrie bestimmt und zeichnet sich durch minimale Toträume aus.
Der WAMFLO ist mit einer elektronischen Filtersteuerung ausgestattet, mit der das Abreinigungssystem den unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden kann.
Für das Handling von explosionsfähigen Stäuben sind ATEX-Versionen erhältlich.

DRYBATCH

Entstaubungsfilter für Trockendosieranlagen

Der DRYBATCH Entstaubungsfilter mit polygonalem Gehäuse ist mit horizontal angeordneten Filterelementen, einem in die Wartungstür integrierten, pneumatischen Abreinigungssystem sowie mit einem Absaugventilator ausgestattet.

Big Bag - Entleerstation SBB

Big Bag – Entleerstationen der Baureihe SBB bestehen aus einem Stahlrahmen, in den ein Entleerungstrichter eingebaut ist, und einer mobilen Kreuztraverse im oberen Bereich zum Einführen der vollen Säcke in die Entleerstation mittels Gabelstapler.

Druckwächter IPm

Der elektromechanische Druckschalter IPM besteht aus einer selbstreinigenden, verschleiß- und temperaturbeständigen Membran, einem Alu-Gehäuse, einem Kontaktschalter sowie Befestigungszubehör (Schrauben und Dichtung).

Druckwächter IPE

Der elektronische Druckmesser IPE besteht aus einer selbstreinigenden, verschleiß- und temperaturbeständigen Membran, einem Alu-Gehäuse, einer elektronischen Platine sowie Befestigungszubehör (Schrauben und Dichtung).

Siloüberfüllsicherung KCS

Die KCS Siloüberfüllsicherung besteht aus einer zentralen, elektronischen Steuerungseinheit zur Überwachung mehrerer Silos und einem Leistungsteil pro Silo. Die Basisversion beinhaltet weiter folgende Komponenten:

  • Quetschventil mit Verbindungsflansch zur Befüllleitung
  • Befüllleitungsanschlusskupplung (Storz-Kupplung)
  • Silofüllstandsmelder (Min./Max).
  • Überdruckschalter bzw. elektronische Druckdifferenzmessungo Druckwächter für Silofilter
  • Druckausgleichsventil
  • Alarmhupe

EXTRABEND Rohrbögen

EXTRABEND sind Rohrbögen mit kleinem Radius, die zur Verbindung von pneumatischen Förderrohren eingesetzt werden. EXTRABEND Rohrbögen werden aus einem einzigen SINT-Kunststoffguss gefertigt. Dank eines Hohlraums an der Umlenkstelle, welcher durch die spezielle Geometrie des Rohrbogens entsteht, wird der Verschleiß auf ein Minimum reduziert.

Extracurve Rohrbögen

EXTRACURVE sind hoch elastische Rohrbögen mit weitem Radius, die als Verbindung in pneumatische Rohrfördersysteme eingefügt werden können. Sie werden in SINT-Polymer aus einem Stück mit einem spiralförmigen Federkern gegossen. Ihre hohe Flexibilität und exzellente Verschleißfestigkeit führen zu einer doppelten Haltbarkeitsdauer, da der Rohrbogen einfach in umgekehrter Position montiert werden kann, sobald sich Anzeichen von Verschleiß zeigen.

Quetschventile VM-VMM

Das Gehäuse der VM/VMM Quetschventile ist in Aluminiumlegierung ausgeführt, während die Manschette aus gewebeverstärktem Material besteht. Die Klemmhülsen sind wahlweise in Aluminiumlegierung, gehärtetem Stahl oder Edelstahl lieferbar.

Außenvibratoren MVE

Elektrische Außenvibratoren MVE bestehen aus einem elektrischen Motor, welcher in einem stabil FMEA-konstruiertem Gussgehäuse untergebracht ist und mit exzentrischen Gewichten an beiden Wellenenden versehen wird.

MARTSHOCK PS Pneumatikklopfer

Der MARTSHOCK PS Pneumatikklopfer erzeugt eine Stoßwelle, die durch einen einzelnen Schlag des innenliegenden Kolbens auf die Anschweißplatte am Behälter, Trichter oder Silos entsteht. Diese Wirkung ist besonders effizient bei Pulvern, die dazu tendieren unter Druck zu verdichten oder an der Silowand zu kleben. Außerdem ist der MARTSHOCK PS eine effiziente Lösung für Probleme mit Brücken- oder Schlotbildung.

Luftauflockerungskissen I100

Luftauflockerungskissen I100 sind eine kostengünstige Lösung für einen reibungslosen Materialfluss in Silos, Behältern und Trichtern mit unterschiedlichsten Schüttgütern. Sie können einfach montiert und in bestehenden Anlagen nachgerüstet werden. Aufgrund der halbkonvexen Form des langlebigen Polymerkissens wird die Luft in einem weiten Radius durch den gesamten, weißen Filter geblasen. Niederdruckbelüftung oder Fluidisierung verhindert die Bildung von Schächten, Materialbrücken, Materialtrennung oder Materialrückständen am Boden der Silokonen. Luftauflockerungskissen I100 zeichnen sich durch eine leichte, aber robuste und zuverlässige Technik des Polymerrahmens und des Filterdesigns aus. In einer einzelnen Reihe installiert, werden sie häufig bei Schüttgütern wie Zement und ähnlichem eingesetzt. Aufwändigere Anwendungen mit abwechselnd luftgespeisten Ebenen, werden für Anlagen mit Kalklagerung und –dosierung verwendet, bei denen nicht nur während der Entleerung fluidisiert wird, sondern um das Material während der Lagerung in fließfähig zu erhalten. Ein rechteckiger, externer Montage-Bausatz ist für das einfache Montieren und Nachrüsten von Anlagen verfügbar. Der Betriebsdruck beträgt 0,2 bar (3 PSI). Es müssen entsprechende Vorkehrungen getroffen werden, um flugstaubhaltige Luftüberschüsse an der Oberseite des Behälters / Silos abzulassen. Für Anwendungen mit Produktkontakt im Lebensmittelbereich werden VB-Typen gewählt (Vibrationsbelüfter).

CONSEP 5000 Beton-Recyclingschnecke

CONSEP 5000 ist eine Recyclingschnecke zur Rückgewinnung des aus Fahrmischern ausgewaschenen Restbetons in Transportbeton- bzw. des aus den Gussformen wiedergewonnenen Restbetons in Fertigteilwerken.